„Beitrag bewerben“: So schaltet man Facebook & Instagram-Ads besser nicht!

Jan Matzen

Jan Matzen

Experte für
Online-Marketing und
Social Media

Oft höre ich: Jan, lass uns doch den Beitrag bewerben. Einfach den Facebook oder den Instagram Beitrag pushen. Es weitaus mehr Möglichkeiten Facebook & Instagram-Werbeanzeigen zu schalten, die nicht nur Personen, sondern tatsächlich die gewünschten Ziele erreichen.

Ich habe es schon oft gelesen: Kaufe 1.000 echte und aktive Follower für 15 Euro … kaufe Likes … kaufe einen aktiven Storyview …  

Eins kann ich dir vorab schon sagen: Mach es nicht! 

In diesem Beitrag erkläre ich dir, warum der Kauf von Followern eine wirklich schlechte Idee ist und du dir dadurch auch noch schadest! 

Es klingt ja auch zu einfach: Einen kleinen Betrag ausgeben und der Account wächst. Doch das ist ein Mythos.  

Also warum kauft man sich dann Follower? Du Frage stelle ich mir auch, denn die Nachteile überwiegen eindeutig! Dennoch erhoffen sich viele so einen schnellen Erfolg.  

Damit du Erfolg (zum Beispiel auf Instagram) hast, reicht es nicht 1.000 Follower oder mehr zu haben, vielmehr geht es um Interaktion und deiner Community.  

Kaufst du dir Follower, dann hast du zwar Abonnenten, diese sind meist Bots (also keine echten Personen) und werden sicher nicht mit dir interagieren. Dadurch sinken dann deine Interaktionsrate und deine Reichweite. Der Algorithmus weiß also, wer “echte” Follower sind.  

Deine gekauften Follower entsprechen übrigens auch nicht deiner Zielgruppe. Sind die gekauften Follower keine Bots, dann sind es meist Accounts am anderen Ende der Welt, die eine andere Sprache sprechen, andere Interessen haben und so gar nicht zu deiner Zielgruppe passen. Letztendlich steigerst du so nicht deinen Umsatz.  

Was ebenfalls entscheidend ist: Jeder kann sehen, dass du dir Follower gekauft hast! 

Bei Instagram (als Beispiel) kann sich jeder deine Abonnenten anschauen. Dort lässt sich schnell erkennen, wenn es sich um einen Bot oder eine Fakeperson handelt. Es gibt natürlich auch Analysetools, mit denen man schnell einen unnatürlichen Anstieg der Follower erkennen kann. Das ist nicht besonders professionell und auch baut auch kein Vertrauen in dich und dein Business auf! 

Ich kann nur sagen: Kaufe keine Follower, denn Follower sind nicht alles!  

Habe lieber einen guten Draht zu deiner Community und baue Vertrauen auf. Wachse organisch – denn: Qualität geht vor Quantität! 

Ich bin mir sicher, meine Ideen und Überzeugungen funktionieren auch in deinem Business.  

Schreib mir gerne eine Nachricht, wenn du mehr erfahren möchtest.  

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on xing
XING
Share on linkedin
LinkedIn

Weitere Beiträge

Deine ideale Zielgruppe in 3 Schritten

Eine gut definierte Zielgruppe hilft dir, die passenden Kunden zu finden und deine Sichtbarkeit im Internet zu stärken! Wie genau die deine Zielgruppe definierst, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Lesen »